Ordentlich Dampf unterm Dach

Nachdem am Samstag die U 19- und U 17-Teams beim 2. Ahlert Futsalcup des SC Reckenfeld in der Emshalle am Ball waren, spielten am Sonntag die jüngeren Jahrgänge den Sieger aus. Gespielt wurde bei dieser Variante des Hallenfußballs jeweils in zwei Gruppen. Den Anfang machten ab 9.30 Uhr die U 13-Junioren. Neben den Gastgebern SC Reckenfeld war unter anderem auch der SC Greven 09 mit einer Mannschaft vertreten.Futsal-Hallenturnier-beim-SC-Reckenfeld-Ordentlich-Dampf-unterm-Dach_image_630_420f_wn

 

Weiterlesen…

Tempo, Fairness, Raffinesse

Am Samstag starte der SC Reckenfeld sein zweitägiges Futsal-Turnier. Am ersten Wettkampftag setzten sich zwei Gäste-Mannschaften durch: Der FC Brünninghausen im U 17-Turnier und der TSV Marl-Hüls in der U 19-Konkurrenz durften sich über den Wanderpokal freuen.

Futsal-Hallenturnier-des-SC-Reckenfeld-Tempo-Fairness-Raffinesse_image_630_420f_wnUngeschriebene Gesetze gibt es im Fußball ja ohne Ende: Dass der Gefoulte den Elfmeter niemals selber schießen sollte. Oder dass das zweite Jahr nach dem Aufstieg immer das schwerste ist.

Weiterlesen…

SCR-Turniere im Januar

Reckenfeld. An den letzten beiden Ferientagen gehört die Emssporthalle den SCR-Jugendfußballern. Deren Turnierreigen stößt in diesem Winter auf besonders großes Interesse bei den auswärtigen Mannschaften. Was damit zusammenhängen könnte, dass der Sportclub aus Reckenfeld bei seinen Wettbewerben unter dem Hallendach als einer der ersten Vereine in der Region die neuen Vorgaben des Fußball- und Leichtathletikverbands Westfalen umsetzt. “Da in den kommenden Jahren der Hallenfußball immer mehr an die Futsal-Regeln angepasst wird, möchten wir bereits jetzt den teilnehmenden Mannschaften die Möglichkeit geben, sich an das veränderte Spiel zu gewöhnen”, erklärt Tim Vallandi vom Organisationsteam.

DSCI1488

Anstoß für die SCR-Hallenturniere. In diesem Jahr wird erstmals mit einem Futsal-Ball gespielt. Außerdem gehört die Bande der Vergangenheit an. Foto: SC Reckenfeld

Sowohl am Montag (5. Januar) als auch am Dienstag (6. Januar) wird also, anders als in den bisherigen Jahren, ohne Bande gespielt. Statt der großen Fußball- kommen die kleinen Handballtore zum Einsatz, und natürlich der sprungreduzierte Futsal sowie die aktuellen Regeln des Verbands. “Insgesamt sind die Regeln daher dem Futsal ähnlich”, erklärt der sportliche Leiter der SCR-Jugendfußballer.

Und das steht an den ersten beiden Turniertagen auf dem Programm: Am Montag beginnen um 10 Uhr die U8-Kicker, um 15 Uhr geht es mit dem U9-Turnier weiter. Am Dienstag macht die U11-Jugend um 10 Uhr den Anfang, zum Abschluss des ersten Turnierblocks spielen ab 15 Uhr die D2-Fußballer. Die Organisatoren freuen sich über ein gut aufgestelltes Teilnehmerfeld mit Mannschaften aus dem Umkreis wie SuS Stadtlohn, aber auch aus dem Ruhrgebiet wie TSC Eintracht Dortmund oder TuS Eving-Lindenhorst. Nicht nur sie, sondern auch die Teams freuen sich über zahlreiche Zuschauer. “Für das leibliche Wohl wird wie immer gut gesorgt sein”, verspricht Vallandi.

Und er verrät auch gleich schon die nächsten SCR-Termine: Am 21. und 22. Februar (Samstag und Sonntag) geht es, ebenfalls in der Emssporthalle, mit den Futsal-Turnieren für D1-, C-, B- und A-Jugend weiter.

 

Von Heidrun Riese

Source: SCR Fussball

http://scrfussball.de/scr-turniere-im-januar/

Leidenschaft ist wieder zurück

Die Reckenfelder Kicker können wieder jubeln. Nicht nur der Erfolg ist zurück, sondern auch Leidenschaft und Herzblut, stellt Trainer Metin Tüfekci nach dem Spiel beim SC Hoetmar fest.

Fussball-Kreisliga-A-Muenster-Leidenschaft-ist-wieder-zurueck_image_630_420f_wn

Bild: Westfälische Nachrichten

Die Leidenschaft, der Kampfgeist sind zurück. Und das Fußballerherz schlägt wieder für den SC Reckenfeld. Dessen Trainer Metin Tüfekci war begeistert nach dem 2:1-Erfolg in Hoetmar. „Die Jungs haben gerackert wie wild. Ich glaube, es hat heute Klick gemacht“, sagte der Coach nach dem Match. Seine Mannschaft war über 90 Minuten hohes Tempo gegangen, was sich auszahlte. Denn gegen die körperbetont spielenden Hoetmarer war es nicht einfach, sich zu behaupten.

Im ersten Durchgang stand Tim Vallandi, der den verletzten Torhüter Lars Dömer erneut ersetzte, im Mittelpunkt. „Er hat uns mit zwei Glanzparaden im Spiel gehalten“, lobte Tüfekci seinen Nachwuchskeeper. Dem Gefühl im Fuße des Vittorio Taurino beim Eckball und der Einsatzbereitschaft von Ali Saado, der sich gegen die körperlich weitaus kräftigeren Hoetmarer per Kopfball durchsetzte, waren der erste Treffer zu verdanken (19.). In der Nachspielzeit unterlief Vallandi ein Missgeschick, als er beim Abschlag ausrutschte, der Ball zum Gegenspieler kam, der dann querspielte und Hoetmar den 1:1-Ausgleich erzielte. Danach brauchte der SCR nicht lange zu warten, denn Emre Kücükosman sorgte in der 52. Minute für den Siegtreffer. Weitere Chancen durch Kalle Hoffmann, Kücükosman und Taurino ließen die Reckenfelder liegen. Und dann rettete Valandi mit zwei Glanzparaden den Sieg.

Quelle: Westfälische Nachrichten

Source: SCR Fussball

http://scrfussball.de/leidenschaft-ist-wieder-zurueck/