In der Karate-Hauptstadt Dresden

Wie schon im vergangenen Jahr wurde Dresden in der vergangenen Woche wieder zu Deutschlands Karate-Hauptstadt: über 120 Karateka trafen sich zum Sommer-Gasshuku, einem viertägigen Lehrgang, der den Höhepunkt im Karate-Jahr bildet. Auch vom Dojo Kamakura waren vier Schüler inklusive Dojoleiter Markus Boy Sensei (4. Dan) mit dabei, um gemeinsam zu trainieren und Gürtelprüfungen abzulegen.

Weiterlesen …

Drittes Technical-Seminar in Belgien

Kürzlich trafen sich vom Shotokan Karateverband S.K.I.- European Federation zum 3. Technical-Seminar in Belgien / Budgenbach im Ferienpark Worriken. Das Besondere an diesem Seminar war, dass erst Inhaber des braunen Gurtes teilnehmen konnten, somit war das Niveau für das Wochenende mit Grund und Erweiterten Kombinationen im Kihon und Jiyu-Kamae gesetzt.

Weiterlesen …

4. Tomo-Cup beim Dojo Kamakura

Am vergangenen Samstag fand in Handorf zum vierten Mal der Tomo-Cup statt, ein Karateturnier, bei dem sich der Nachwuchs von sieben regionalen Karatedojos freundschaftlich miteinander messen kann. Das Dojo Kamakura war in diesem Jahr mit Dojoleiter Markus Boy Sensei (4. Dan) als Ausrichter dieser Veranstaltug nominiert.

Weiterlesen …

Ein neuer Meilensten auf dem Weg zum Meistergrad

Am vergangenen Wochenende fand in Beelen ein Karatelehrgang unter der Leitung von Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan) statt, zu dem sich rund 100 Karateka aus ganz NRW in der Axtbachhalle einfanden, auch das Dojo Kamakura war mit zahlreichen Teilnehmern aus den Abteilungen in Einen, Telgte, Wolbeck, Handorf und Reckenfeld vertreten. Das Training begann mit den Grundtechniken des Karate, dem Kihon, in wechselnden Kombinationen, die später auch mit einem Partner geübt wurden. Nach einer kurzen Pause wurde die Gruppe nach Gurtfarbe unterteilt, jede Gruppe wiederholte mit jeweils einem Schwarzgurt ihre jeweilige Prüfungskata (Form).

Weiterlesen …