Zweites Spiel, zweiter Sieg

Zweites Spiel, zweiter Sieg. Mit einem 3:0 (23:13/ 2995:2855) gegen BW Ottmarsbocholt haben sich die Kegler des SC Reckenfeld in der Oberliga-Tabelle erst einmal dort festgesetzt, wo sie gern auch am Ende der Saison stehen möchten: ganz oben.

Das erste Heimspiel der Saison entwickelte sich jedoch zu einer spannenden Angelegenheit, was vor allem an der starken Leistung von Gästespieler Steffen Weitkamp lag. Der Youngster im ansonsten routinierten BWO-Team nahm zu Beginn mit starken 764 Holz nicht nur Reckenfelds Jonas Müller (756) ein paar Hölzer ab, sondern setzte mit seiner Zahl gleichzeitig eine anspruchsvolle Marke im Kampf um den wichtigen Zusatzpunkt.
Umso wichtiger, dass Björn van Raalte mit 779 Holz diese Hürde souverän nahm. Weil Leo Ignatzy (678 Holz) sich mit den Reckenfelder Bahnen im Irodion nicht so recht anzufreunden wusste, waren die Weichen für einen SCR-Erfolg gestellt. Frank Reinker tat sich zwar anschließend ebenfalls schwer und büßte gegen Franz Schnieder (721) einige Hölzer ein, kämpfte sich mit 693 Holz aber immerhin knapp über Ignatzys Zahl.
Um alle drei Punkte in Reckenfeld zu behalten, musste im Schlussblock entweder Udo Reinker die 764 Holz von Steffen Weitkamp überspielen oder Ottmarsbocholts Helmut Weitkamp unter den 693 bleiben. Die Entscheidung fiel erst in den letzten Würfen – und in beiden Fällen zugunsten des SCR: Mit einer Neun im vorletzten Wurf sicherte sich Udo Reinker am Ende gute 767 Holz, während für Weitkamp das Zählwerk bei 692 stehen blieb.
Mit sechs Punkten stehen die Reckenfelder nun allein an der Tabellenspitze. Diese Position gilt es in zwei Wochen im Auswärtsspiel bei der neu gegründeten Spielgemeinschaft Münster/Buldern zu verteidigen.