Wichtige Auswärtszähler für Sportkegler

Die Kegler des SC Reckenfeld haben auch am zweiten Westfalenliga-Spieltag gepunktet. Eine Woche nach dem Auftaktsieg in Siegen holten die Reckenfelder bei der SG Ostbevern-Gütersloh II mit 1:2 (40:38/ 4742:4802) einen wichtigen Auswärtszähler. Möglicherweise wäre für den SCR sogar mehr drin gewesen, hätte auf Seiten der Gastgeber nicht Heinz Polenz einen solchen Sahnetag erwischt: Mit überragenden 888 Holz avancierte er auf den Bahnen der Stadthalle Gütersloh zum Matchwinner, denn an der Seite von Mario Rades (782 Holz) holte er gegen Björn van Raalte (768) und den erneut starken Stephan Rolfes (819) einen Vorsprung von 83 Holz heraus.

Dieser schmolz im zweiten Block nur minimal zusammen, obwohl Frank Reinker mit richtig guten 815 Holz seine Kontrahenten Thomas Maas (758) und Thomas Weiß (752) deutlich distanzierte. Doch Simon van Raalte leistete sich ein paar unnötige Fehler und musste sich daher mit 714 Holz zufrieden geben.

Der Schlussblock präsentierte sich dann extrem ausgeglichen, so dass es dem SCR nicht mehr gelang, den Rückstand entscheidend zu verkürzen und noch einmal Druck auf die Gastgeber aufzubauen. Dennoch: Jonas Müller (829) und Udo Reinker (797) sorgten gegen Markus Mechsner (827) und Thorsten Nagel (795) für den angemessenen Abschluss eines insgesamt hochklassigen Spiels.

In dieser Form wird das SCR-Sextett rein sportlich sicher nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Bleibt lediglich die Frage, ob die künftige Heimstätte am Wittlerdamm rechtzeitig für die ersten Heimspiele fertiggestellt sein wird. -frg