30 Kamakura-Prüflinge bestehen die nächste Schülerstufe

Am vergangenen Wochenende richtete das örtliche Karate Dojo Kamakura seinen alljährlichen Wochenendlehrgang aus. Zum gemeinsamen Training von rund 80 Karateka aus dem Münsterland fand sich auch Bundestrainer Akio Nagai Shihan (9. Dan) in Telgte beim örtlichen Sportverein des TV Friesen ein, um das Training zu leiten und Gürtelprüfungen abzunehmen.

Nach dem gemeinschaftlichen Aufwärmen wurden die Grundtechniken des Karate durch verschiedenen Kombinationen abgefragt. Der Schwerpunkt wurde auf die Körperspannung beim ersten Block gelegt, sodass diese Technik nicht beiläufig in der Kombination ausgeführt wird. Die Technik-Kombinationen wurden je nach Gürtelgrad mit wachsender Schwierigkeit und Komplexität wiederholt, um sie zu verinnerlichen.

Nach Stärkung in der Pause am Kuchenbuffet wurden in der letzten Einheit die relevanten Prüfungskata der einzelnen Schülerstufen bis zum violetten Gurt abgefragt. Bei der Oberstufe wurde die Kata Hangetsu trainiert. Den Ausklang fanden die Karateka beim gemütlichen Beisammensein in der Waldhütte zu Telgte.

Nach dem Training am Sonntagmorgen folgte mit den Gürtelprüfungen der Höhepunkt des Lehrgangs, die alle Schüler des Dojos Kamakura mit den angereisten Eltern zur Unterstützung erfolgreich bestanden, teilweise sogar mit der Bestnote.

Dojoleiter Markus Boy Sensei, 4. Dan, war mit den Leistungen seiner Prüflinge zufrieden und freut sich mit den Abteilungsleitern der örtlichen Dojos Telgte: Klaus & Michaela Marcinkowsk 3. Dan, Einen: Christian Sandmann 2. Dan, Handorf: Arndt Fehmer 2. Dan und Wolbeck: Burkhard Peppinghaus 1. Dan sowie in Reckenfeld: Markus Boy Sensei 4. Dan über die nächsten Trainingseinheiten.

Wer ebenfalls Interesse hat, in die Kampfkunst Karate hineinzuschnuppern, ist bei Kamakura jederzeit zum unverbindlichen Probetraining willkommen.