Mit einem Sieg an die Tabellenspitze?

Zum Sturm auf die Tabellenspitze setzen am Samstag (14 Uhr) die Zweitliga-Kegler des SC Reckenfeld an. Mit einem Sieg gegen den TSV Salzgitter können die Reckenfelder den an diesem Wochenende spielfreien CfK Rösrath von Platz eins verdrängen. Aussagekräftig ist das zwar nicht – schließlich hat Rösrath schon sechs Auswärtspunkte auf dem Konto, der SCR nur zwei, und das ist im Kegeln meist entscheidend. Doch ein gutes Gefühl wäre es ganz sicher, als Führender ins Spitzenspiel in zwei Wochen zu gehen – eben gegen jene Rösrather.
Entsprechend groß ist die Motivation im SCR-Lager vor diesen zwei wichtigen Heimspielen zum Abschluss der Hinrunde. Gleichzeitig weiß man, dass man sich im Vergleich zum jüngsten Heimauftritt gegen Liga-Schlusslicht Solingen deutlich wird steigern müssen. Schließlich ist Salzgitter schon ein ganz anderes Kaliber. “So fahrlässig wie gegen Solingen dürfen wir sicher nicht sein”, sagt Mannschaftssprecher André Ahlers. Die Gäste aus dem Südosten Niedersachsens haben sich im Sommer mit Detlef Karlstedt vom Erstligisten TG Herford verstärkt. Zudem scheint Salzgitters Top-Scorer der letzten Jahre, Jörg Brandenburg, nach einer Operation auf dem Weg zu alter Stärke zu sein.
Die Reckenfelder werden wieder mit ihrer Stamm-Sechs ins Rennen gehen, also André Ahlers, Jonas Müller, Michael Reisch, Michael Schlüter, Dieter Stumpe, Stefan Lampe.

Schreibe einen Kommentar