Kibaz bewegt Kinder im St.-Franziskus-Kindergarten

Rund 60 Kinder aus dem St.-Franziskus-Kindergarten haben in Zusammenarbeit mit dem SC Reckenfeld das Kinderbewegungsabzeichen (Kibaz) NRW für Drei- bis Sechs-Jährige absolviert. Auch die unter Dreijährigen haben bei der sportlichen Aktion mitgemacht, sich in den verschiedenen Disziplinen ausprobiert und sind über sich hinaus gewachsen.

Rennen, Hüpfen und Werfen standen auf dem Programm – gemeinsam etwas schaffen, gemeinsam stark sein. So mussten die Kleinen zum Beispiel viel Mut aufbringen, um von der Kletterwand zu springen oder Absprachen treffen, um gemeinsam ein Kuscheltier zum Bett zu transportieren. Andrea Lehmkuhl, Übungsleiterin des SCR, hatte zehn verschiedene Bewegungsstationen im Gepäck und diese gemeinsam mit dem Kindergartenteam aufgebaut. Die Kinder konnten dank der Bewegungsvarianten, die jede Station bereit hielt, entsprechend ihres Alters, Entwicklungsstandes und sportlicher Vorerfahrung individuell sportlich aktiv sein. Über zwei Tage drehte sich im Kindergarten alles um die Bewegung.

Zur Unterstützung brachte Andrea Lehmkuhl noch drei junge Mädels mit, die ebenfalls im Sportverein aktiv sind. So betreuten Clara Lehmkuhl und Chiara Börger eine Bewegungsstation, Theresa Lehmkuhl begleitete die jüngeren Kinder zu den Bewegungsstationen und bot Hilfestellungen an.

So wurde das Kibaz für alle Kinder ein großer Erfolg und am Ende der bewegten Tage wurden feierlich die Urkunden und ein kleines Geschenk an die großartigen Sportler überreicht. „Diese Aktion machen wir gerne wieder“, lautete das Fazit von Sportverein und Kindergarten.

Stolz nahmen die Kinder des St.-Franziskus-Kindergarten, die unter anderem von drei jungen SCR-Helferinnen (hinten) betreut wurden, ihre Kibaz-Urkunden entgegen. Foto: SCR