Kegelsaison endet für die Mannschaften zwei bis sechs

Einen versöhnlichen Saisonabschluss feierte die SCR-Zweite in der Westfalenliga mit 3:0 (53:25/ 4661:4383) gegen SU Annen 2. Für die Reckenfelder war es der erste 3:0-Heimsieg in dieser Spielzeit. Andre Penz (815) und Björn van Raalte (801) erwiesen sich einmal mehr als verlässliche Punktelieferanten. Daneben spielten Jens Hagemann (749), Marc Kockmann (759), Ingo Bäumer (771) und Udo Reinker (766) allesamt solide.
Die 3. Mannschaft verlor ihr letztes Saisonspiel beim ESV Siegen glatt mit 0:3 (27:51/ 4301:4691). Auf Reckenfelder Seite ragte Marcus Klaus mit einer 124er-Räumgasse und insgesamt 801 Holz heraus. Frank Reinker und Robert Willmann kamen jeweils auf 738 Holz und überspielten damit immerhin noch einen Siegener.
In der Oberliga kassierte die Reckenfelder Viertvertretung eine saftige 0:3 (10:26/ 2656:2833)-Packung bei BW Ottmarsbocholt. Nur Rainer Terwort (708) knackte auf Reckenfelder Seite die 700er-Marke.
Diese verpasste er anschließend bei seinem Einsatz in der 5. Mannschaft nur knapp: Terwort (698), Timo Hildebrandt (699), Ralf Nitzsche (703) und Hendrik Nytz (706) lieferten beim 3:0 (22:14/ 2806:2685) gegen den bereits vorher als Bezirksliga-Meister feststehenden BSV Ostbevern 3 eine äußerst geschlossene Mannschaftsleistung ab.
Auch in der anderen Bezirksliga-Staffel war die Entscheidung schon vor dem letzten Spieltag gefallen. Hier gewann die SCR-Sechste das Meister-Schaulaufen gegen die Bielefelder SK 2 mit 2:1 (21:15/ 2695:2513). Dabei präsentierten sich David Ender (737) und Markus Rolf (719) noch einmal in meisterlicher Verfassung.

Schreibe einen Kommentar