Das Kegeljahr startet mit einer Herausforderung

Eine echte Herausforderung wartet zu Beginn des neuen Jahres auf die Zweitliga-Kegler des SC Reckenfeld. Am Samstag (13 Uhr) sind sie beim KV Blau-Weiß Sontra zu Gast, der sich vom Geheimtipp längst zum Mitfavoriten im Kampf um den Aufstieg gemausert hat.
Die Nordhessen haben in dieser Saison zu Hause noch keinen Zähler abgegeben. Zusammen mit Rösrath haben sie derzeit wohl die besten Karten im Meisterschaftsrennen. “Wenn wir dort punkten wollen, müssen zwei gute Zahlen her”, sagt SCR-Teamsprecher André Ahlers. Und “gute Zahlen” heißt bei den ergiebigen Bahnen in Sontra um die 900 Holz.
Im vergangenen Jahr waren die Reckenfelder dank Stefan Lampe (908) und Ahlers (884) ganz nah dran am Punktgewinn. Auf diesem Duo ruhen aus SCR-Sicht natürlich auch dieses Mal in erste Linie die Hoffnungen. Allerdings könnte auch Jonas Müller eine entscheidende Rolle spielen, der in der Vorsaison in Sontra sein allererstes Zweitliga-Auswärtsspiel bestritt, sich inzwischen aber auf diesem Niveau etabliert hat. Neben Dieter Stumpe und Michael Schlüter wird außerdem Björn van Raalte oder Routinier Werner Schmedt zum Einsatz kommen. Michael Reisch und Andre Verlemann treten die rund 300 Kilometer lange Reise nach Sontra nicht mit an.

Schreibe einen Kommentar