Westfalenliga-Team setzt sich in der Spitzengruppe fest

Die Sportkegler des SC Reckenfeld mischen die Westfalenliga auf. Mit einem überzeugenden 3:0 (49:29/ 4474:4244)-Auswärtssieg bei den Sportfreunden Augustdorf hat sich der Aufsteiger erst einmal in der Spitzengruppe der Liga festgesetzt. Mit nur einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer SKV Greste belegen die Reckenfelder aktuell den zweiten Platz.

Die Partie in Augustdorf entwickelte sich schnell zu einer recht einseitigen Angelegenheit. Björn van Raalte erwies sich einmal mehr als Spezialist für anspruchsvollere Bahnen und brachte sein Team mit 763 Holz gegen Jürgen Wiebusch (735 Holz) gleich in Führung. Marc Schelhove kam nach starker erster Hälfte schließlich auf 740 Holz, womit er den Vorsprung gegen Ralf Erfkamp (667) deutlich ausbaute. Gegen Augustdorfs stärksten Spieler, Björn Brinkmann (770), büßte Frank Reinker (700) zwar 70 Hölzer ein, doch Spannung kam nicht mehr auf, weil Jonas Müller dank einer überragenden zweiten Hälfte auf gute 759 Holz kam, während auf Seiten der Gastgeber Kurt Heißenberg lediglich 647 Holz erzielte.

Robin Graes und Udo Reinker komplettierten den starken Auswärtsauftritt der Reckenfelder mit jeweils 756 Holz gegen Karl-Heinz Raeder (727) und Udo Keeb (698).

Mit jetzt zehn Punkten aus vier Spielen fällt die Bilanz für den Aufsteiger beeindruckend aus. Das ursprüngliche Saisonziel Klassenerhalt werden die SCR-Kegler wohl nach oben korrigieren müssen – sofern sie im bevorstehenden Heimspiel gegen Kirchlengern keinen klassischen Dämpfer kassieren.

scr-kegler15-16_bjoernvanraalte

Björn van Raalte erwies sich einmal mehr als Spezialist für anspruchsvollere Bahnen und brachte sein Team mit 763 Holz gegen Jürgen Wiebusch (735 Holz) gleich in Führung.