SCR-Kegler holen wichtigen Punkt in Greste

Zweites Spiel, zweites Erfolgserlebnis: Die Sportkegler des SC Reckenfeld haben sich in der neuen Liga offenbar ohne große Anlaufschwierigkeiten etabliert. Nach dem glatten 3:0-Auftaktsieg gegen Herford vor zwei Wochen ließ der Regionalliga-Aufsteiger am Sonntag einen Punktgewinn beim Spitzenteam SKV Greste folgen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung entführten die Reckenfelder beim 1:2 (32:46/ 4668:4803) beim Vizemeister des Vorjahres einen Zähler.

Greste erwischte den deutlich besseren Start: Maik Aderhold (816 Holz) und Marvin Lammert (786) legten starke Zahlen vor, während auf Reckenfelder Seite Marc Schelhove (775) und Björn van Raalte (756) nach starker erster Hälfte auf ihren jeweils zweiten 60 Wurf etwas nachließen. Möglicherweise bereitete beiden die Materialumstellung beim zweiten Bahnwechsel – die Grester Anlage besteht aus zwei Holz- und zwei Kunststoffbahnen – leichte Probleme.

Trotzdem sollte sich Schelhoves Zahl im weiteren Verlauf des Spiels noch als ausgesprochen wertvoll erweisen. Denn im zweiten Block spielte Grestes Dennis Siekaup zwar mit 817 Holz eine weitere Top-Zahl, sein Teamkollege Manfred Lammert bot jedoch mit 757 Holz die erste ernsthafte Angriffsfläche für die Reckenfelder, die dies durch Robin Graes mit einer überragenden dritten Bahn (235 Holz) und am Ende 798 Holz sowie Frank Reinker (778) für die ersten Wertungen nutzten.

Nun war Zittern und Rechnen angesagt, denn dass niemand in der Lage sein würde, Grestes Spitzenmann Torsten Schäfer zu halten, war von vornherein klar: Mit 864 Holz stellte Schäfer seine Ausnahmestellung in dieser Liga einmal mehr unter Beweis. Sein Kollege Walter Knörrich blieb mit 763 Holz jedoch unter Schelhoves Zahl, während Reckenfelds Udo Reinker mit einer großartigen letzten Räumgasse auf 801 Holz kam und damit den Zusatzpunkt für sein Team sicherstellte. Dass Jonas Müller am Ende mit 760 Holz Knörrichs Vorgabe knapp verpasste, spielte am Ende keine Rolle mehr.

Mit nun vier Punkten aus zwei Spielen haben die SCR-Kegler einen optimalen Start erwischt. In zwei Wochen gilt es, diese gute Bilanz gegen Mitaufsteiger SU Annen II weiter aufzupolieren.

In der Kreisliga setzte sich die 2. Mannschaft der SCR-Kegler gegen GW Nottuln III glatt mit 3:0 (24:12/ 2839:2530) durch. Bei der Saison-Heimpremiere überzeugten nicht nur Fabian Howe (756 Holz) und Simon van Raalte (740) mit zwei Top-Ergebnissen. Auch Neuling Florian Regano (674) und Nachwuchsspieler David Ender (669) zeigten gute Leistungen. Auf Nottulner Seite konnte lediglich Ulrich Wübbels mit 691 Holz auf diesem Niveau mithalten.

scr-kegler15-16_udoreinker2

Udo Reinker.