Erste Saisonniederlage für Sportkegler

Nun ist es also doch passiert: Am 9. Spieltag haben die Oberliga-Kegler des SC Reckenfeld die erste Saisonniederlage kassiert. Beim Tabellenzweiten BW Ottmarsbocholt verloren die Reckenfelder in einem dramatischen Spitzenspiel mit 1:2 (19:17/ 2980:3001). Dabei sahen die Gäste zwischenzeitlich schon wie der sichere Sieger aus.

Aus taktischen Gründen hatten die Reckenfelder umgestellt: Frank Reinker rückte in den ersten Block, und mit starken 776 Holz bestätigte er, dass ihm die schwarzen Kunststoffbahnen in Ottmarsbocholt einfach liegen. Gegen Steffen Weitkamp (738) – im bisherigen Saisonverlauf bester Spieler bei BWO – holte er 38 Holz Vorsprung heraus.
Udo Reinker tat es seinem Bruder gleich und kam auf ebenfalls überzeugende 775 Holz. Gegen Franz Schnieder (723) baute er die SCR-Führung auf 90 Holz aus. Die Vorentscheidung? Mitnichten. Denn Reckenfelds bislang punktbester Spieler, Jonas Müller, fand überhaupt keine Einstellung zum Spiel. Er haderte mit der Bahn und mit seinen Würfen, leistete sich viele Unkonzentriertheiten und büßte damit den Vorsprung ein. Mit indiskutablen 660 Holz kam der 21-Jährige von der Bahn, während Ottmarsbocholt durch Helmut Weitkamp (755) mit fünf Holz in Führung ging.
Im Schlussblock lieferten sich Leonhard Ignatzy und Björn van Raalte dann ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Zur Halbzeit nach 60 Wurf lag der SCR mit acht Holz vorne, vor der letzten Bahn Ottmarsbocholt mit sieben. Van Raalte musste nun alles riskieren – und verlor: Seine guten 769 Holz konterte Ignatzy mit dem Tagesbestergebnis von 785 Holz. Reckenfelds erste Niederlage in der laufenden Saison war damit besiegelt.
Der Blick auf die Tabelle verdeutlicht jedoch, dass der SCR dieses Ergebnis verkraften kann. Der Vorsprung auf Ottmarsbocholt beträgt immer noch sieben Punkte. Nächsten Sonntag kommt Liga-Schlusslicht ESV Münster/Buldern II nach Reckenfeld. Dann will der Tabellenführer den Abstand wieder ausbauen.
In der Bezirksliga feierte die SCR-Reserve mit 2:1 (19:17/ 2745:2700) gegen RSK Versmold den ersten Saisonsieg. Garant für den Sieg war Timo Hildebrandt, der bei seinem ersten Saisonersatz mit guten 736 Holz überzeugte. Der Rest des Feldes spielte äußerst geschlossen zwischen 688 (Ralf Nitzsche) und 654 (David Ender) Holz. Mit etwas mehr Glück wäre deshalb auch ein Reckenfelder 3:0-Sieg möglich gewesen.
Frank Reinker zeigte in Ottmarsbocholt seine bislang beste Saisonleistung und war mit 776 Holz stärkster Spieler seines Teams. Foto: SCR