Dreimal Gold und einmal Silber für Robin Graes

Dreimal Gold, einmal Silber: SCR-Kegler Robin Graes war der überragende Spieler bei den Westfalenmeisterschaften der Jugend in Gütersloh. Seine Ausnahmestellung im U18-Bereich demonstrierte er besonders im Einzel, wo er die Konkurrenz förmlich deklassierte. Schon im Vorlauf erzielte der 17-Jährige mit 806 Holz das Top-Ergebnis des Tages. Im Finale der besten acht Spieler legte er dann aber noch eine Schippe drauf und kam auf glänzende 840 Holz, womit er den zweitplatzierten Niklas Wörster (TG Friesen Klafeld-Geisweid) um ganze 53 Holz distanzierte.

Erstaunlicherweise mussten sich beide zusammen im Paarkampf mit dem zweiten Platz zufrieden geben: Mit 573 Holz landeten sie vier Hölzer hinter Jona Prenz und Max Rutkowski vom ESV Minden. Im Mixed-Wettbewerb sicherte sich Robin Graes an der Seite von Pia Scheele mit 565 Holz einen weiteren Titel. Und als Gastspieler in der Jugendmannschaft der TG Friesen Klafeld-Geisweid wurde Graes ebenfalls Westfalenmeister. Mit 826 Holz erzielte er auch in diesem Wettbewerb das beste Ergebnis des Tages.

Robin Graes.