Derby-Sieg, Klassenerhalt und Aufstieg

Keine Geschenke im Derby, stattdessen eine ordentliche Packung: Die Zweitliga-Kegler des SC Reckenfeld haben die KF Nordhorn am Samstag mit der Höchststrafe nach Hause geschickt. Dank einer überzeugenden und mannschaftlich geschlossenen Leistung gewannen die Reckenfelder mit 3:0 (57:21/ 5102:4711).
Bei den Niedersachsen knackte lediglich Routinier Gregor Geerdes (805 Holz) die 800er-Marke. Der langjährige SCR-Kegler Markus Reinker blieb mit 798 Holz knapp darunter, ebenso wie sein Teamkollege Julian Geerdes (791) – sonst einer der stärksten Zweitliga-Spieler in dieser Saison. Noch schwerer mit den Bahnen am Wittlerdamm taten sich Johannes Voet (780), Steffen Heese (777) und Hendrik Heskamp (760).
Bei den Reckenfeldern lief es dagegen richtig rund, und dabei stach einmal der der Startblock heraus: Jonas Müller spielte starke 885 Holz. André Ahlers, gerade von einer Corona-Infektion genesen, legte sogar noch eine Schippe drauf und kam auf großartige 907 Holz. Danach brachte der SCR die Sache ganz souverän über die Bühne: Michael Schlüter (811), Michael Reisch (830), Dieter Stumpe (829) und Stefan Lampe (840) boten den Nordhornern absolut keine Angriffsfläche im Kampf um den Zusatzpunkt, den die Gäste so dringend gebraucht hätten, um vielleicht doch noch die Klasse zu halten. So aber stehen die Niedersachsen neben SK Heiligenhaus 2 und BW Solingen-Hilden als dritter Absteiger fest. Der SCR hingegen springt durch den klaren Erfolg vorübergehend auf Tabellenplatz eins. Dieser wird bei noch zwei ausstehenden Auswärtsspielen in Salzgitter und Rösrath allerdings nur schwer zu verteidigen sein.

Andre Ahlers knackte die 900er Marke und holte sich die Tagesbestleistung
Andre Ahlers knackte die 900er Marke und holte sich die Tagesbestleistung

Einen Spieltag vor Schluss hat die 3. Mannschaft der SCR-Kegler den Klassenerhalt in der Westfalenliga perfekt gemacht. Im entscheidenden Duell gegen den Tabellennachbarn DSC Wanne-Eickel behielten die Reckenfelder die Nerven und setzten sich mit 3:0 (48:30/ 4607:4364) durch. Mit 816 Holz ragte beim SCR Marcel Reisch heraus. Stark spielten außerdem Andre Penz (792) und Marcus Klaus (782). Aber auch Maria Schmedt (755), Frank Reinker (734) und Frank Stallmeier (728) holten entscheidende Wertungen für das wichtige 3:0.
Ebenfalls Grund zu feiern hatte die SCR-Sechste, die mit einem überzeugenden 3:0 (23:13/ 2667:2556) bei SKG Bielefeld 2 den Oberliga-Aufstieg perfekt machte. Bester Reckenfelder war Fabian Howe mit 705 Holz. Dahinter präsentierten sich David Ender (659), Markus Rolf (658) und Thomas Weischer (645) mannschaftlich sehr geschlossen.

Schreibe einen Kommentar