Happy End für Robin Graes bei Jugend-DM

Dramatik pur, ein beeindruckender Schlussspurt und dann das Happy End: Die Deutschen Jugendmeisterschaften der Sportkegler gingen am Sonntag für Robin Graes vom SC Reckenfeld mit einem großartigen Erfolg zu Ende. In der männlichen A-Jugend sicherte sich der 17-Jährige in einem packenden Finale die Bronzemedaille. Es war sein dritter Podestplatz und der krönende Abschluss für ihn bei den Titelkämpfen im saarländischen Oberthal. Seine großartigen Leistungen bei diesen Meisterschaften brachten ihm außerdem die Berufung in den Nationalkader ein.

Souverän hatte sich Robin Graes im Vorlauf am Samstag mit 843 Holz als Zweiter für das Finale der besten acht Nachwuchskegler qualifiziert. Im Endlauf legte das SCR-Talent dann noch eine Schippe drauf und kämpfte sich mit einer großartigen Schlussbahn (221 Holz) auf 861 Holz, womit er Justin Ehling vom SKV Herfa um ein einziges Holz und Marius Weber (KV Untere Saar) um vier Hölzer hinter sich ließ. Der Rückstand auf den zweitplatzierten Niklas Wörster (TG Friesen Klafeld-Geisweid, 864 Holz) war ebenfalls denkbar gering. Den Titel sicherte sich verdient Marjan Leis (KSV Riol) mit starken 881 Holz.

Bereits am Freitag hatte Robin Graes an der Seite von Niklas Wörster im U18-Paarkampf ebenfalls Bronze geholt: Mit 688 Holz mussten sie sich lediglich Justin Ehling/Eric Hardt (718 Holz) und Marjan Leis/Luca Wolter (699) geschlagen geben.

Als Gastspieler der TG Friesen Klafeld-Geisweid hatte der SCR-Kegler zuvor sogar eine Goldmedaille verliehen bekommen: Im A-Jugend-Mannschaftswettbewerb steuerte Robin Graes 838 Holz zum Gewinn der Deutschen Meisterschaft bei. Lediglich im Mixed-Wettbewerb lief es für ihn in Oberthal nicht wie gewünscht: Zusammen mit Pia Scheele musste er sich mit 587 Holz und Rang acht zufrieden geben. Angesichts von einer goldenen und zwei Bronze-Medaillen ließ sich das allerdings verschmerzen.

Robin Graes