Drei weitere Punkte auf der Abschiedstour

Auf ihrer „Abschiedstour“ durch die Oberliga haben die Kegler des SC Reckenfeld drei weitere Punkte eingefahren. Beim KSC 67 Laer gewannen die Reckenfelder am Wochenende glatt mit 3:0 (22:14/ 2945:2770). Auf Seiten der Gastgeber hielt lediglich ein früherer SCR-Spieler dagegen.

Michael Reisch, der vor mehr als 15 Jahren für drei Saisons das Reckenfeld-Trikot getragen hatte, stellte mit 814 Holz auf den durchaus anspruchsvollen Laerer Bahnen einmal mehr seine ganze Klasse unter Beweis. Von einer solchen Zahl waren am Sonntag die Gäste weit entfernt. Sie wussten dafür allerdings in der Leistungsdichte zu überzeugen: Jonas Müller (764 Holz) und Björn van Raalte (754) brachten im ersten Block zwei starke Ergebnisse auf die Bahnen. Damit brachten sie ihr Team mit 40 Holz in Führung, weil neben Reisch Rudi Dieckmann lediglich auf 664 Holz kam.
Danach wurde es dann richtig deutlich: Frank Reinker tat sich zwar schwer und musste sich mit 680 Holz begnügen, und auch Udo Reinker war mit seinen 747 Holz nicht ganz zufrieden. Doch blieben damit beide vor den Laerern Marcus Klaus (661) und Josef Flothkötter (631). Der zwölfte Sieg im 13. Saisonspiel war damit perfekt.
Mit einem Heimspiel gegen den BSV Ostbevern II beschließen die Reckenfelder am kommenden Sonntag die Oberliga-Saison. Spätestens dann beginnen die Planungen für die Regionsliga.
In der Bezirksliga verlor die SCR-Reserve gegen die DJK Eintracht Coesfeld mit 0:3 (19:17/ 2563:2589). Jonas Müller, Verstärkung aus der 1. Mannschaft, hätte als Schlussspieler die Partie nach deutlichem Rückstand beinahe noch gedreht. Doch seine 737 Holz reichten am Ende nicht ganz. Die weiteren Zahlen für den SCR: Hendrik Nytz (654), David Ender (630), Matthias Achterholt (542). -frg