3:0-Sieg zum Abschluss einer beeindruckenden Hinrunde

Zu Null! Eine beeindruckende Hinrunde schlossen die Kegler  des SC Reckenfeld am Sonntag mit einem ebenso eindrucksvollen 3:0  (23:13/ 3108:2977)-Auswärtssieg beim BSV Ostbevern II ab. Sieben Spiele, 21 Punkte – besser geht’s nicht. Mehr noch als die Punkteausbeute überzeugte zuletzt die Souveränität der Reckenfelder: In dieser Form könnte die Rückrunde zu einem Schaulaufen auf dem Weg  zurück in die Westfalenliga werden.

In Ostbevern brachte zunächst Jonas Müller bärenstarke 790 Holz aufs Parkett – eine Zahl, die am Sonntag kein Gastgeber schlagen sollte. Neben ihm erzielte Frank Reinker dank zweier guter Bahnen solide 738 Holz, womit er Ostbeverns Rudi Knemeyer (735) auf der Zielgeraden abfing. Harald Jochmann spielte ordentliche 764 Holz. Doch den Zusatzpunkt hatten die Reckenfelder damit schon so gut wie eingetütet, und auch die Voraussetzungen für den Gesamtsieg waren bei 29 Holz Vorsprung mehr als gut. Zumal der Reckenfelder Schlussblock gleich ordentlich loslegte: Schnell wuchs der Vorsprung auf 80 Holz an. Damit war das Spiel gelaufen. Björn van Raalte kam am Ende auf 756 Holz, Udo Reinker fand genau die richtigen Wege für die Bahnen im Eastside und sicherte sich mit überragenden 824 Holz den Tagessieg. Auf Ostbeverner Seite konnten Klaus Auf der Landwehr (733) und Markus Meckmann (745) nur anerkennend applaudieren.

Schon am kommenden Sonntag startet die Rückrunde für das SCR-Quartett mit einem Heimspiel gegen den TV Borghorst. Ihre weiße Weste wollen die Reckenfelder dann natürlich verteidigen.

Udo Reinker.