Tim Vallandi ist Reckenfelds Tausendsassa

Trainer, Webmaster, Torwart-Juwel: Der 18-jährige Tim Vallandi ist ein echter Tausendsassa – und für den SC Reckenfeld schon unverzichtbar. Über kurz oder lang soll er die neue Nummer eins im Kasten des A-Ligisten werden. Dabei arbeitet er jede Woche daran, seinen ärgsten Konkurrenten besser zu machen.

Tim Vallandi ist Reckenfelds Tausendsassa

Tim Vallandi hat eine anstrengende Woche hinter sich. Das ist bei dem Pensum, das der 18-jährige Reckenfelder Torhüter normalerweise absolviert, gar nicht mal so besonders. Die letzte Woche aber war anders.

Beim DFB-Lehrgang für Torwarttrainer im thüringischen Bad Blankenburg hat Vallandi jede Menge gelernt und interessante Leute getroffen – wertvolle Tipps gab‘s etwa vom ehemaligen Bundesliga-Torhüter Simon Jentzsch. 

Dabei war der langjährige Keeper des VfL Wolfsburg aus demselben Grund angereist wie Vallandi: Der zweite Teil des Lehrgangs stand an. Viel Neues habe er gelernt, berichtet Vallandi, oft nur Kleinigkeiten wie die richtige Fußstellung beim schnellen Aufstehen oder die Körperhaltung beim Absprung. „Echt interessant“ sei das alles gewesen.

Jugend- und Seniorencoach

Sein neues Wissen wird Vallandi umgehend an die Torhüter des SC Reckenfeld weitergeben. Er trainiert die Keeper ab der D-Jugend aufwärts und zusammen mit dem neuen Torwart-Coach Dietmar Grämer (ehemals Emsdetten 05) auch die der Senioren.

Dort ist SCR-Urgestein Lars Dömer seit Jahren im Kasten der ersten Mannschaft gesetzt. „Irgendwann wird Tim ihn mal beerben“, ist sich Metin Tüfekci sicher. Nicht umsonst hat Reckenfelds Trainer den A-Junior vorsenioriert. „Es ist der Wahnsinn, mit welcher Hingabe der Junge arbeitet. Er ist absolut fußballverrückt und ein Perfektionist.“

Montags ist die Website dran

Wenn Vallandi nicht gerade selbst trainiert, den Nachwuchs oder die Senioren coacht, dann kümmert er sich um die Website des SCR. Immer montags wird aktualisiert.

Die Schule stehe freilich an erster Stelle, sagt Vallandi artig. Dann kommt die Arbeit mit dem Nachwuchs. „Die Jugendarbeit ist mir besonders wichtig. Wir wollen unsere Torhüter von Anfang an gut ausbilden. Das Potenzial ist auf jeden Fall da.“ Er selbst ist das beste Beispiel.

Source: SCR Fussball

http://scrfussball.de/tim-vallandi-ist-reckenfelds-tausendsassa/