Hoffmanns genialer Moment

kücükosman

Dieser Fallrückzieher von Reckenfelds Emre Kücükosman geht ins leere. Sein Teamkollege Kalle Hoffmann zeigte sich treffsicherer. Foto: Heimspiel Online

Über die gesamten 90 Minuten war bei Volker Blaszyk und Metin Tüfekci die Anspannung greifbar. Beim rassigen Spitzenspiel zwischen dem SC Nienberge und dem SC Reckenfeld sorgte dann Kalle Hoffmann mit einem genialen Moment und dem Treffer zum 0:1 (0:0)-Endstand dafür, dass Tüfekci jubeln durfte.

“Es war wichtig, dass Kalle wieder dabei war. Er hat das Sechs-Punkte-Spiel entschieden”, jubelte der Reckenfelder Trainer nach der Partie. Der wiedergenesene Stürmer ließ in der 80. Minute drei Gegenspieler stehen und netzte trocken zum goldenen Tor ein.

Zwei dicke Dinger

Zuvor hatten die Gäste mehr vom Spiel, agierten gefällig, ballsicher. Was fehlte, waren die zwingenden Torchancen. Die hatten die tief stehenden, kompakt verteidigenden Nienberger. In der 40. Minute verzog Jonas Fastabend aus zwölf Metern nach einem zu kurz abgewehrten Ball von SCR-Schnapper Lars Dömer, in der 70. sackte Marco Hilke in sich zusammen, nachdem er aus drei Metern vollkommen freistehend den Ball am Tor vorbeischob.

“Es war ein unglaublich intensives Spiel”, fand SCN-Trainer Volker Blaszyk, der mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden war. “Reckenfeld hat ‘ne richtig gute Truppe. Aber wir hatten das eigentlich gut im Griff. Wenn’s eng wird, haben wir im Moment halt immer Pech.”

SC Nienberge – SC Reckenfeld     0:1 (0:0)
0:1 Hoffmann (80.)

 

Quelle: Heimspiel Online

Source: SCR Fussball
http://scrfussball.de/hoffmanns-genialer-moment/