Regionalliga-Premiere mit Heimspiel gegen den TG Herford

Zwei neue Gesichter, eine neue Liga und ein altes Problem: Mit einem Heimspiel gegen die 2. Mannschaft der TG Herford starten die Kegler des SC Reckenfeld am Sonntag ab 10 Uhr in das Abenteuer Regionalliga. Die Eindrücke aus der Saisonvorbereitung stimmen dabei durchaus optimistisch.
Die beiden Neuzugänge Robin Graes und Marc Schellhove haben sich gut integriert, die Form scheint bei den meisten Reckenfeldern zu stimmen. Gleichwohl gibt es einige Unwägbarkeiten. Die wohl größte ist die Heimanlage im Reckenfelder Irodion: Nicht nur, dass ein Ligenspiel mit Sechsermannschaften auf zwei Bahnen quälend lange fünf Stunden in Anspruch nimmt. Hinzu kommt, dass der im Kegelsport so wichtige Heimvorteil bei nur zwei Bahnen deutlich kleiner ist als auf vier Bahnen, da ein Gästespieler doppelt so lange Zeit hat, um sich auf die Gegebenheiten jeder einzelnen Gasse einzuspielen. In der Regionalliga werden die Reckenfelder voraussichtlich auf deutlich mehr Gegner treffen, die diesen Vorteil zu nutzen wissen.

Weiterlesen …

Karateka beim Sommergasshuku des S.K.I.D.

In der vergangenen Woche fand in Irsch im Landkreis Trier in Rheinland-Pfalz das viertägige Sommergasshuku des S.K.I.D. (Shotokan Karate International Deutschland) statt. Aus dem gesamten Bundesgebiet fanden sich Karateka aller Altersgruppen und Gürtelgrade zusammen, um gemeinsam unter Bundestrainer Akio Nagai Shihan (8. Dan) sowie Gasttrainer Yasuyuki Aragane Shihan (8. Dan) zu trainieren. Auch aus dem Dojo Kamakura nahmen einige Mitglieder mit dem Dojoleiter Markus Boy Sensei (3. Dan) die Reise auf sich um neue Erfahrungen zu sammeln, sich mit anderen Karateka auszutauschen und nicht zuletzt auch um Gürtelprüfungen abzulegen.

Weiterlesen …

Die Sache mit der Bindungsangst: Reckenfelds JHV vor leeren Rängen

Dass der Saal aus allen Nähten platzt – nein, das erwartet schon lange niemand mehr. Und dass nicht jedes passive Mitglied sich dafür interessiert, was die Entscheider entscheiden – das ist auch nichts Neues. Dass jeder mal verhindert sein kann – geschenkt…

Der komplette Artikel ist auf der Internetseite der Westfälischen Nachrichten zu lesen: http://www.wn.de/Sport/Lokalsport/Greven/2427200-SC-Reckenfeld-Jahreshauptversammlung-Die-Sache-mit-der-Bindungsangst-Reckenfelds-JHV-vor-leeren-Raengen

 

Sportliches Sommerfest der Karateabteilung

Gruppenfoto_18.06.2016

Am vergangenen Wochenende hat das Karate Dojo Kamakura sein diesjähriges internes Sommerfest gefeiert. Am frühen Samstag Nachmittag trafen sich gut 40 aktive aus den fünf Abteilungen Telgte, Handorf, Einen, Wolbeck und Reckenfeld zum gemeinsamen Training unter Leitung von Sensei Markus Boy, 3. DAN. Erstmalig wurde dabei auch eine dojo-interne Meisterschaft ausgetragen. Für diesen Kamakura-Cup haben sich 20 Karateka vom Weißgurt (9. Kyu) bis zum Violettgurt (4. Kyu) in zwei gleich großen Leistungsgruppen in den Kategorien Kata (Formenlauf) und Kumite (Partnerkampf) gemessen. Am Abend konnte man sich dann in geselliger Runde am Grill gegenseitig austauschen. Dazu waren auch die Familien eingeladen, so dass sich trotz des mäßigen Wetters 60 gut gelaunte Teilnehmer die wohl verdiente Grillwurst schmecken ließen. Obwohl der Abend lang wurde, ließen es die disziplinierten Karateka am folgenden Sonntag Vormittag bei einer weiteren Trainingseinheit noch einmal richtig krachen.

Weiterlesen …